Betrachten wir die Steuerung des Modell-Gleitschirmes etwas näher. In Teil 3 unserer Beiträge zur Ausrüstung haben wir das Thema Funkfernsteuerung angesprochen. Dies ist schon ein wesentlicher Bestandteil der ganzen Thematik Steuerung.

Der Sender

wie erwähnt muss man sich beim Sender einige Gedanken machen bis man sich entscheiden kann. Im Grundsatz wird bei den Sendern für Flugmodelle zwischen Pult- und Handsendern unterschieden.

Die DS24 aus dem Hause Jeti Model. Ein High-End Handsender mit 2.4Ghz Technologie

Der Handsender

Die DC-24 von Jeti Model. Ein sehr hochwertiger 2.4Ghz Pulsender.

Der Pultsender

Wer die Vorteile beider Sender-Typen nutzen möchte kann sich seinen Handsender auch in ein Pult packen welches jeweils als Zubehör angeboten wird. Zum Sender gehört dann natürlich auch noch der passende Empfänger mit der benötigten Anzahl an Kanälen.

Der Mode

Ein für die Steuerung nicht unerheblicher Faktor ist der sogenannte Mode des Senders. Klingt kompliziert, ist es aber nicht. Der Mode (es gibt Mode 1 bis Mode 4), definiert die Belegung der Steuerfunktionen auf den Steuerknüppeln.  Am besten schauen wir uns das mal an.

Die 4 unterschiedlichen Steurmodis grafisch dargestellt.

Die 4 Steuer-Modi grafisch dargestellt

Derzeit ist bei den Sendern das Thema Multimode gross angesagt. Der Mode kann durch den Nutzer selbst eingerichtet bzw. angepasst werden.

Die Bremse

Nebst dem Gasknüppel (Motordrehzahl von Stillstand/Leerlauf bis Vollgas) und des Querruders (Ausschlag Rechts / Links) ist die Bremse beim RC-Paraglider die komplizierteste Geschichte an der Steuerung. Die Funktion der „Bremse“ liegt auf dem Höhenruder.

Bei einem Flugzeug bewirkt die Bewegung aus der Nullstellung (Mittelstellung) nach ganz unten den halben Servoweg des Höhenruders.

Höhenruderweg in Flugzeug

Höhenruderweg in Flugzeug

Beim Modellgleitschirm benötigen wir jedoch mit dem selben Knüppelweg den Vollausschlag des Servos

Der Modell-Gleitschirm benötigt den vollen Servoausschlag mit halbem Knüppelweg

Voller Servoweg

 

Das wiederum erreicht man entweder mit der Programmierung am Sender (Voraussetzung ist dass sie das kann 🙂 ) oder man nimmt sich einen kleinen elektronischen Helfer, den Para-Mix, zu Hilfe. Dieser Helfer übernimmt die „Mischung“ und übergibt diese an die Servos weiter.

Noch ein kleiner Tip aus Erfahrung, sei es die Eigene oder die mit meinen lieben Kunden….Lieber einmal Teuer als drei- bis viermal günstig / billig kaufen… 😉

Wir hoffen das Ganze hat Dir ein wenig geholfen….ansonsten frag uns…Hier wird Dir geholfen

 

 

 

 


Andy

Geboren 1968, Interessiert an RC-Paragliding, Kulinarischen und Oenologischen Genüssen, IT allgemein

1 Comment

Shop-Sortiment — rc-paragliding.ch - Das 🇨🇭RC-Para-dies · 28. Februar 2019 at 19:32

[…] unserem Webshop wurde der einen und andere neue Sender aus dem Haus Jeti eingezogen. Ebenfalls haben wir die Jeti DS-12 in unser Sortiment aufgenommen. […]

German DE Italian ITFrench FR English EN
%d Bloggern gefällt das: