Ein Genuss für jeden Modellgleitschirmpiloten.

Soaren oder Soaring, damit ist, Fachchinesisch ausgedrückt,  das Fliegen im Hangaufwind gemeint.

In ruhiger Luft gewinnt oder hält der RC-Paraglider allmählich Höhe. Je nach Fluggelände und Wetterlage ermöglicht der Hangaufwind auch schon Anfängern stundenlange Flüge mit ihrem Modell. Sobald der Wind gegen einen Hang stößt, bildet sich ein Aufwind. Stärke und Größe des Aufwinds hängen von der Stärke des Windes und des Geländes ab.  

Turbulenzen

Aber Vorsicht, wo ein Aufwind ist, sind auch Turbulenzen meist nicht weit….diese sind für unsere Modelle nicht wirklich das Ideale. Hier einige Beispiele wo sich die nicht sichtbaren Turbulenzen verstecken können.

Korrekte Drehungen

Nebst den unfreundlichen Turbulenzen gibt es noch weitere Dinge zu beachten. Ich möchte Euch insbesondere das korrekte Drehen am Hang ans Herz legen. Hier geschehen, aus meiner Sicht, die häufigsten Fehler. Das allerwichtigste ist dass immer von der Hangkante weg gedreht wird, also in den Wind. Ein Drehen auf die Hangkante zu führt in den meisten Fällen zu ungewollten Einschlägen 😉

Damit ihr besser versteht was ich meine habe ich versucht, das Ganze grafisch darzustellen. Ich hoffe ihr versteht die Grafik.

Ausweichen

In den seltensten Fällen bist Du alleine an der Kante am Soaren. Also stellt sich bald einmal die Frage nach dem Vortritt bzw. nach dem Ausweichen. Derjenige der den Hang zu seiner Rechten Seite hat, ist „vortrittsberechtigt“. Der den Hang zu seiner Linken hat ist somit „ausweichpflichtig“. Auch hier zum besseren Verständnis eine Grafik 😉

Das Landen

Am Ende eines jeden guten Fluges steht eine noch bessere Landung. Diese ist beim Soaren ebenso notwendig. Lassen wir uns die Grafiken der Turbulenzen noch einmal durch den Kopf gehen. Insbesondere diese da…

Turbulenzen

Hieraus lässt sich ableiten dass eine Landung auf dem Hang schwierig werden könnte aufgrund der Lee-Walze. Somit empfiehlt sich die Hanglandung. Diese wird parallel zum Hang eingeleitet und dann so gut wie möglich abbremsen und seitlich am Hang landen….

So, jetzt steht eigentlich einem genussvollen Soaren am Hang nichts mehr im Wege…oder?

Sollte doch mal was in die Hose gehen stehen wir bereit 😉 Hier wird Dir geholfen…


Andy

Geboren 1968, Interessiert an RC-Paragliding, Kulinarischen und Oenologischen GenĂĽssen, IT allgemein

German DE Italian ITFrench FR English EN
%d Bloggern gefällt das: